AdresslisteKontaktSuche
RefBEJUSO

SEK lehnt No-Billag-Initiative ab

10.01.18 SEK/Refbejuso - Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund, SEK, lehnt die No-Billag-Initiative, über die am 4. März abgestimmt wird, ab. Der SEK vertritt die Meinung, dass eine demokratische Schweiz öffentlich-rechtliche Medien mit einer ausgewogenen Berichterstattung brauche, gerade auch als eine Stimme für Minderheiten und Schwache. Der Synodalrat der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn schliesst sich dem Statement des SEK an.

Der SEK vertritt die Auffassung, dass ein sich Einsetzen für das Medienangebot, das die Vielfalt aller Meinungen und Sprachregionen sowie die Interessen der Minderheiten und der Schwachen wichtig sei. Nur so könne ein sachgerechtes Gesamtbild des Landes gewährleistet sein. Dies sei ein Bestandteil der Demokratie.

Medienmitteilung SEK
Weitere Themen SEK


Vision Kirche 21 - Gemeinsam Zukunft gestalten