AdresslisteKontaktSuche

Das Vollmondsingen geht auf Reisen

Seit einigen Jahren findet jeweils in den Vollmondnächten in der Turmkapelle der Kirche Ligerz ein Vollmondsingen statt - ein offener Treffpunkt für Erfahrene und Neugierige, Alte und Junge. Ab 2018 bekommt diese Ligerzer Tradition Flügel: neu zieht das Vollmondsingen rund ums obere Seebecken des Bielersees, macht reihum Halt in Vinelz, Erlach und Ligerz.



Musikwettbewerb in einer Kirchgemeinde

Es gehört nicht zu den Grundaufgaben einer Kirchgemeinde, junge Musikerinnen und Musiker zur Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik zu bringen. Für ein zweites und letztes Mal tut die Kirchgemeinde Pilgerweg Bielersee aber genau das. Die sechste von sieben Karfreitagsfeiern unter dem Titel "Lema" wird am Karfreitag 2019 von einer Nachwuchskünstlerin aus der Schweiz mitgetragen sein.



Neue Horizonte - die Kirchliche Erwachsenenbildung Seeland West

Gelegentlich gibt es Regionalisierungslust auch ganz ohne Druck von oben. Eine solche hat die neue Erwachsenenbildungsreihe entstehen lassen, die im Winterhalbjahr 2017/18 unter dem Titel "Das Kreuz mit dem Kreuz" startet. Die Kirchgemeinde Pilgerweg Bielersee steuert einen Drittel der Anlässe bei.



Stockschneiden und Sommerpause

Seit Jahren zieht sich der Kirchgemeinderat mitsamt Pfarrteam und Verwaltung jeweils im Januar zu einer zweitägigen Retraite zurück, um über die Kirchgemeinde, ihr Profil, ihren Weg nachzudenken. In diesem Jahr ist der lange Prozess auf eine Zielgerade eingebogen, die die nächsten Jahre bestimmen wird. Das Stichwort heisst «Stockschneiden» - der Rebstock namens Kirchgemeinde wird auf seine Essenz reduziert und kann neue Kraft sammeln, um immer wieder Frucht zu bringen. Der Rat plant kurz-, mittel- und längerfristig, wie die kleine und gleichzeitig so umtriebige Kirchgemeinde gut und mit langem Atem unterwegs sein kann.



Musik aus der Stille zum Achten

Die seit 2007 mit einem kurzen Unterbruch alljährlich laufende Reihe "Musik aus der Stille / La musique du silence" geht heuer in ihre achte Saison. Und wieder weitet sich der Kreis der Gestaltenden - sie kommen teilweise von weit her (Italien, Deutschland, Schweden, USA), aber immer wieder auch aus der eigenen Kirchgemeinde.



Ein wenig fair(er) mobil

Im Jahr 2011 stand die Fastenkampagne der ökumenischen Hilfswerke unter dem Titel "Des einen Schatz, des andern Leid: Bodenschätze und Menschenrechte". Drei Jahre später macht das Pfarrteam der Kirchgemeinde einen kleinen Schritt über die damaligen Suppentagsgottesdienste hinaus.




Vision Kirche 21 - Gemeinsam Zukunft gestalten